Hurra wir sind sicher!

 

Bitte schaltet das Internet endlich ab. Wir sollten nicht darauf warten, bis dies jemand in böser Absicht tut. Hier sind meine 5 wichtigsten Gründe dies zu tun:

 

  1. Das Internet ist nicht sicher. Die Internet-Provider sind nicht in der Lage ein sicheres Internet zur Verfügung zu stellen. Die Sicherheits-Aufwendungen in den lokalen Netzwerken werden immer größer und sind durch den normalen Mitarbeiter nicht mehr zu stemmen. Wo ist der große Unterschied zwischen WAN und LAN? Der größte Unterschied: es gibt deutlich mehr LAN als WAN, also ist der Kundenkreis für Sicherheitsprodukte größer.
  2. Ich möchte endlich wieder ein fertiges Produkt kaufen. Es gibt kein Betriebssystem, kein modernes elektronisches Gerät, dass nicht ständig nach neuen Updates schreit. Mein letzter PKW hat während der Fahrt das Innenlicht eingeschaltet und die Klimaanlage im Sommer auf maximale Hitze gestellt. Schuld war das Radio. Ich möchte gar nicht hoch rechnen wie lange weltweit Mitarbeiter auf die Fertigstellung eines Updates warten, bzw. während dessen Download nur eingeschränkt arbeiten können.
  3. Es gibt keine Gutmenschen im Internet. Die Angriffe werden immer raffinierter. Die neusten Sicherheitsprogramme sollen uns davor schützen. Mich interessiert wie viel Rechenleistung zur Lösung der Aufgaben und wie viel zur Prüfung, ob dies auch sicher ist, aufgewendet wird. Der sicherste Weg Drogen in eine Disco zu schmuggeln geht über den Türsteher. Wer garantiert uns das Firewall und Sicherheitssoftware nicht die größten Datenschleudern sind?
  4. Ich möchte wieder mit Menschen reden. Was an der Tankstelle mit „Selber Tanken“ begann, treibt immer größere Blüten. Banken habe uns eingeredet online-Banking ist cool. Sie haben uns kostenfrei die Software zur Verfügung gestellt und wir sind auf den Zug aufgesprungen. Heute muss ich für die Software zahlen. Es gibt keine kompetente Beratung mehr. Rechnungen muss man selber ausdrucken…
  5. Die Politik ist nicht in der Lage diese Probleme zu lösen. Schnelles Internet gibt es nur in der Stadt. Auf dem Land wird nur für Wähler, aber nicht für die kleinen Unternahmen gefördert. Die Hersteller der elektronischen Geräte und der Betriebssysteme setzen aber immer mehr auf das schnelle Internet. Wie können sonst halbfertige Produkte beim Kunden reifen? Wenn mein Navigationsgerät die Fahrstrecken hoch lädt, kann ich keine Kunden betreuen. Ach ja und dann gibt es ja auch noch die DSGVO. Ich habe einen sehr schönen Artikel gefunden: https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article180699912/Datenschutz-Das-DSGVO-ist-ein-Papiertiger-mit-fragwuerdigem-Nutzen.html Ich hätte es nicht besser schreiben können!